Aktuelles

Aktuelles

Das DiLab - Raum für Lehrinnovation

Open DiLab Day im Klassenzimmer der Zukunft

Am Mittwoch, den 24. Mai war es wieder soweit: Unter dem Motto „Gib dem DiLab ein Gesicht“ öffnete das Didaktische Labor erneut seine Türen: Sowohl Lehramtsstudierende und Dozierende wie auch weitere Interessierte wurden herzlich willkommen geheißen, die vielfältigen Möglichkeiten des DiLab kennenzulernen. Dabei konnten sich die Besucherinnen und Besucher selbst ein Bild vom „Klassenzimmer der Zukunft“ und von den Lehrprojekten machen, die im DiLab innovative Lehrformate enwickeln. An unterschiedlichen Stationen ließ sich außerdem ein Einblick in die entstehenden pädagogisch-didaktischen Konzepte gewinnen und die Ausstattung des DiLab, unter anderem Dokumentenkameras, Green Screen und interaktive Tafeln (großformatige Touch-Displays), ausprobieren.

Viele Gäste begrüßten sowohl die gesteigerte Interaktivität für die Unterrichtsgestaltung wie auch die verstärkte Praxisnähe, die damit in der Lehrerbildung angestrebt wird: An vielen Schulen gehören Dokumentenkameras oder auch interaktive Whiteboards zwar schon zur Ausstattung. Eingesetzt werden sie aber häufig noch sehr zögerlich, und ihre pädagogisch-didaktischen Potenziale werden oft noch nicht ausgeschöpft.

Raum für Lehrinnovation

Das Projekt SKILL setzt in der universitären Lehrerbildung genau an dieser Stelle an: Mit dem DiLab steht Studierenden, Lehrenden in der Lehrerbildung und den mit SKILL kooperierenden Schulen ein hochmoderner Unterrichtsraum zur Verfügung. Die vier SKILL-Lehrprojekte aus den Bereichen Germanistik, Information and Media Literacy, Kunst Musik Sport sowie Mathematik erproben dort bereits innovative Lehr- und Lernformen. Das DiLab öffnet darüber hinaus für alle Interessierten regelmäßig seine Türen. Getragen wird das BMBF-Projekt vom Zentrum für Lehrerbildung und Fachdidaktik der Universität Passau (ZLF) in Zusammenarbeit mit zahlreichen Passauer Hochschullehrenden und natürlich wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Es ist Teil der Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern.

Erste Eindrücke über das Potenzial des Raumes vermittelt auch der im Frühjahr entstandene Film über das DiLab.

Angebote im DiLab

Für Studierende

Für Studierende steht das DiLab im Rahmen der „Open DiLab Hours“ wöchentlich mehrere Stunden für das Ausprobieren eigener Unterrichtssequenzen, die Gestaltung von Lernumgebungen oder die Produktion von Lernmaterial zur Verfügung. Die Studierenden profitieren außerdem von den Lehrveranstaltungen der SKILL-Lehrprojekte. Außerhalb der Open DiLab Hours hält das SKILL-Beratungsnetzwerk Informationen und Ansprechpartner für Studierende bereit.

Für Lehrende

Lehrende haben die Möglichkeit, an den Einweisungen in das Didaktische Labor für Dozierende teilzunehmen. Zudem ist das DiLab der Ort für das Lehrkolleg, dem Forum für die hochschuldidaktische Professionalisierung speziell in der Lehrerbildung.

Für Schulen

Schulen können das DiLab nutzen, wenn sie zu den SKILL-Kooperationspartnern gehören. Mit ihnen finden regelmäßige Veranstaltungen und Fortbildungen im Rahmen des Projekts SKILL statt. In Zukunft sollen auch weitere Lehrkräfte und Schulen im Rahmen von speziellen „Open DiLab Days für Schulen“ das Klassenzimmer der Zukunft kennenlernen können. Diese werden voraussichtlich im Wintersemester 2017/2018 stattfinden.

Der Ideenwettbewerb Gib dem DiLab ein Gesicht läuft noch bis zum 2. Juli 2017.

Ihre Ansprechpersonen

Dr. Stefan Halft
Dr. Stefan Halft

Raum IG 106

Tel.: +49 851 509-3403 Stefan.Halftatuni-passau.de Website
Dr. Christian Müller
Dr. Christian Müller

Raum IG 104
Gottfried-Schäffer-Str. 20

Tel.: +49 851 509-3407 Christian.Muelleratuni-passau.de Website