IML-Zertifikat

IML-Zertifikat

Die Informations-, Wissens- und Mediengesellschaft stellt die Lehrerbildung vor eine große Herausforderung.

Aktuelle Studien attestieren für den Schulkontext einen hohen Fort- und Weiterbildungsbedarf, da ein kompetent-kritischer Umgang mit Informationen für Lehrende ebenso wichtig ist wie Wissen über mediale und technologische Vermittlungszusammenhänge sowie die Fähigkeit zur Generierung von und Kommunikation über Wissen.

Das exklusiv für die Lehramtsstudierenden entwickelte Zertifikatsprogamm "Information and Media Literacy" (IML) adressiert genau diese Sachverhalte und will entsprechende Kompetenzen bereits in der ersten Phase der beruflichen Qualifizierung (Universitätsstudium) und innerhalb eines strukturierten Vermittlungszusammenhangs fördern. Als künftige Lehrerinnen und Lehrer können Lehramtsstudierende so fachlich qualifiziert und kritisch-kompetent Vermittlungskonzepte entwickeln und umsetzen, die den Anforderungen und Erwartungen an den Bildungsort Schule in einer vernetzten und hypermedialisierten Informations- und Wissensgesellschaft gerecht werden.

Die Grafik zeigt den Aufbau des IML-Zertifikats.

Inhalte im Überblick

Die inhaltliche Zusammenstellung des Zertifikatsprogramms basiert auf der Grundannahme, dass schulische Lehrkräfte gleichermaßen fachwissenschaftliches, fachdidaktisches und bildungswissenschaftliches Wissen sowie darauf aufbauende Kompetenzen benötigen.

Grundlagenmodul

Das Grundlagenmodul liefert mit drei Grundlagenveranstaltungen aus den Fachbereichen Informatik, Medienpädagogik, und Mediensemiotik sowie dem interdisziplinären Think Tank eine Sensibilisierung für relevante Diskurse, Fragestellungen und IML-Konzepte in Verknüpfung mit fachlichen Perspektiven.

Anwendungsmodul

In einem fächerübergreifenden Verbundseminar vertiefen die Studierenden ihr Wissen und erweitern ihre Kompetenzen hinsichtlich der medialen Welterschließung sowie der (mediendidaktischen und -pädagogischen) Gestaltung von Lern- und Bildungsangeboten. Die Verknüpfung mit den Grundlagenmodulen ist hierbei zentral.

Transfermodul

Das Transfermodul des Zertifikats zielt auf die Durchdringung der Information und Media Literacy aus praktischer Perspektive. Die Studierenden entwickeln eine eigene Projektarbeit mit IML-Schwerpunkt, wodurch eine Auflösung von Barrieren zwischen Theorie und Praxis angestrebt und der (Wissens-)Produktions- und Vermittlungsaspekt dezidiert adressiert wird. Das Transfermodul kann erst nach Abschluss des Anwendungsmoduls geleistet werden.

Voraussetzungen, Umfang und Abschluss

Außer einer Einschreibung in einem Lehramtsstudiengang gibt es keine weiteren Voraussetzungen. Nach Absolvierung aller Module wird die Teilnahme am Programm im Umfang von 30 ECTS-Punkte gesondert durch ein Zertifikat des Zentrums für Lehrerbildung und Fachdidaktik bestätigt.

Wenn Sie das IML-Zertifikat erwerben möchten:

  1. Melden Sie sich bitte idealerweise vor Besuch der ersten Veranstaltung über das Anmeldeformular auf der Website des ZLF für das Zertifikat an.
  2. Nach dem erfolgreichen Besuch einer anrechenbaren Veranstaltung füllen Sie bitte das entsprechende Scheinformular aus , lassen Sie sich von der/dem Dozierenden die erworbenen ECTS-Leistungspunkte eintragen (sowie bei Veranstaltungen mit Prüfung die erzielte Note) und lassen Sie das Scheinformular unterschreiben.
  3. Nach der erfolgreichen Ableistung aller erforderlichen Veranstaltungen legen Sie alle Scheine gesammelt bei der Studiengangskoordination Lehramt am ZLF vor. Im Anschluss wird Ihnen das IML-Zertifikat vom ZLF ausgestellt. Ausführlichere Informationen zum Ablauf finden Sie hier.

Aktuelle Veranstaltungen

 7 Veranstaltungen, Gruppierung: Semester
SS 18
68302 Zeichenwelten - Medien semiotisch begreifen (SKILL)
Do. 08:00 - 12:00 (zweiwöchentlich, ab 12.04.2018), Ort: SKILL DiLab (N... (Zimmermann, Amelie, Decker, Jan-Oliver, Prof. Dr.)
68303 SE Geschichtsdidaktik (Huang): Critical Media Literacy – or Why Representation in the Media Matters (IML/SKILL)
Di. 14:00 - 16:00 (wöchentlich), Ort: ( SKILL DiLab (NK 211)) (Makeschin, Sarah, Dr., Huang, Viola)
68304 PS Kultur (Makeschin): Critical Media Literacy – or Why Representation in the Media Matters (IML/SKILL) - Nicht für European Studies
Di. 14:00 - 16:00 (wöchentlich), Ort: SKILL DiLab (NK 211) (Makeschin, Sarah, Dr., Huang, Viola)
68305 Orientierung in Bildungsräumen: Eine Schulmediothek gestalten (SKILL)
Do. 08:00 - 12:00 (zweiwöchentlich, ab 19.04.2018), Ort: SKILL DiLab (N... (Seefried, Romina, Knapp, Dorothe)
68308 Lernen in Virtual Realities - Konzeption und Gestaltung immersiver Lehr-/Lernrealitäten
Do. 16:00 - 18:00 (wöchentlich), Ort: SKILL DiLab (NK 211) (Dengel, Andreas, Knapp, Dorothe)
68309 Lehramt-Seminar Ideen der Informatik
Di. 16:00 - 19:00 (wöchentlich), Ort: SKILL DiLab (NK 211) (Dengel, Andreas, Heuer, Ute)
68311 "IML - Get together!"
Termine am Dienstag. 17.04. 20:00 - 22:00, Dienstag. 15.05. 19:00 - 22:00,... (Knauer, Jessica, Knapp, Dorothe, Zimmermann, Amelie, Makeschin, Sarah, Dr., ...)

IML-Zertifikat auf einen Blick

Die Struktur des Zertifikats und die Veranstaltungen im Sommersemester 2018 haben wir in einem Überblick für Sie zusammengestellt.

Ihre Ansprechpersonen

Viola Huang
Viola Huang

Raum IG 002
Gottfried-Schäffer-Str. 20

Tel.: +49 851 509-3413 Viola.Huangatuni-passau.de Website Sprechzeiten:

nach Vereinbarung

Dr. Sarah Makeschin
Sarah Makeschin

Raum IG 206
Gottfried-Schäffer-Str. 20

Tel.: +49 851 509-3411 Sarah.Makeschinatuni-passau.de Website Sprechzeiten:

Mo 16:00-17:00 Uhr (Vorab Anmeldung per Email); Vorlesungsfreie Zeit: nach Vereinbarung per Email