Mathematik

Mathematik

Tafel mit Kreide und mathematischen Zeichen (Foto: Colourbox.de)

In der Lehramtsausbildung Mathematik werden die Zusammenhänge von fachdidaktischen und fachwissenschaftlichen Inhalten durch neue, vernetzende Lehr-Lern-Formate stärker herausgearbeitet und verbessert vermittelt.

Ziele des Teilprojekts

Das Lehrprojekt strebt - ausgehend von exemplarischer Entwicklung und Evaluation - die Bereitstellung neuer, vernetzender Lehr-Lern-Formate zur Verbindung fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Inhalte im Lehramtsstudium an. Dies geschieht unter Einbeziehung von IT-basierten "Interaktiven Mathematischen Landkarten".

Überblick über Maßnahmen des Teilprojekts

Passende Themenbereiche werden identi ziert, für die neue Veranstaltungen konzipiert und angeboten werden. In diesen soll von einer höheren Warte aus die Verbindung zwischen universitären Fachinhalten und dem Schulsto ff dargelegt werden. Dabei wird unter Berücksichtigung historischer Momente der Übergang zwischen schul- und universitätsmathematischem Charakter auf genetischem Wege und visuell-anschaulich aufgezeigt. Dazu werden "Interaktive Mathematische Landkarten" erarbeitet und implementiert. Das Hauptziel besteht darin, neue, vernetzende Seminarformate in der Lehramtsausbildung Mathematik an der Universität Passau einzurichten.

Interaktive mathematische Landkarte

Das Teilprojekt Mathematik entwickelt eine interaktive mathematische Landkarte, mit deren Hilfe sich die Studierenden in einem Seminar die Zusammenhänge zwischen Schul- und Hochschulgeometrie verdeutlichen und einen Ausweg aus dem vermeintlichen 'Irrgarten' der Mathematik finden können.

Die Grafik zeigt einen Ausschnitt aus der Satzgruppe des Pythagoras mit verwandten Themen. Sie sind als Baum- und Netzwerkstruktur angeordnet, die sich mit der Zeit entwickelt und ausdifferenziert (Grafik: SKILL)

Was ist eine interaktive mathematische Landkarte?

Eine interaktive mathematische Landkarte sieht aus wie ein virtueller dreidimensionaler Baum oder ein Netz. Die einzelnen Verzweigungsstellen oder Knoten stellen dabei wichtige Entwicklungen in der Mathematik dar und sind mit anderen Knoten verbunden, die auf diesen Entwicklungen beruhen. Dabei wird in der horizontalen Dimension die thematische Nähe zweier Knoten durch ihren Abstand dargestellt und in der vertikalen Dimension die zeitliche Entwicklung.

Mehr über die interaktive mathematische Landkarte erfahren Sie in unserem Blog-Artikel.

Die interaktive Landkarte als didaktisches Hilfsmittel

Die Stärken einer interaktiven mathematischen Landkarte liegen darin, dass durch die Visualisierung in drei Dimensionen die Zusammenhänge besser nachvollzogen werden können. Sie erlaubt es, dass thematische Verwandtschaften besser dargestellt werden können. Das ist für das Lehren und Lernen eine enorme Erleichterung.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Entwicklung eines Themas im Zeitverlauf verfolgt werden kann. Ebenso kann man sich in der Landkarte sogenannte horizontale Schnitte anzeigen lassen. Diese bilden den momentanen Entwicklungsstand und die thematische Nähe verschiedener Themenbereiche zu einem bestimmten Zeitpunkt ab.

Zusätzlich können die einzelnen Knoten mit weiterführenden Informationen im Netz oder zusätzlichen Materialien verlinkt werden, die z.B. auf einer Lernplattform wie ILIAS oder Moodle hinterlegt sind. Die interaktiven mathematischen Landkarten können dann in Seminaren eingesetzt werden.

Mehr über die interaktive mathematische Landkarte erfahren Sie in unserem Blog-Artikel.

Am Teilprojekt Beteiligte

Vorname, NameTitelDisziplin
Brandl, MatthiasProf. Dr.Didaktik der Mathematik
Kaiser, TobiasProf. Dr.Mathematik
Datzmann, AndreasDidaktik der Mathematik

Testphase "Interaktive mathematische Landkarte"

Am Lehrstuhl von Prof. Dr. Brandl ist für das Wintersemester 2017/2018 ein Seminar zur Vernetzung von Schule und Hochschule im Bereich Geometrie geplant, in dem die neu entwickelte interaktive mathematische Landkarte für den Bereich Geometrie zum Einsatz kommt. Das Seminar ist für den freien Bereich im Lehramt Gymnasium mit 3 ECTS anrechenbar (Details). Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Mehr über die interaktive mathematische Landkarte erfahren Sie in unserem Blog-Artikel.

Ihre Ansprechperson

Andreas Datzmann

Raum IM 123
Innstraße 33

Tel.: +49 851 509-3178
Fax: 0851 509-3177 Andreas.Datzmannatuni-passau.de Website Sprechzeiten:

Donnerstag, 10:00 - 11:00 Uhr