•   SKILL
SKILL

"SKILL" steht für "Strategien zur Kompetenzentwicklung: Innovative Lehr- und Beratungskonzepte in der Lehrerbildung". Es ist ein Projekt zur Weiterentwicklung der Lehrerbildung, an dem mehrere Fakultäten und Einrichtungen der Universität Passau beteiligt sind.

Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Im Mittelpunkt des Projekts steht die Einrichtung und der Betrieb eines Didaktischen Labors zur Entwicklung innovativer Lehr-Lern-Konzepte in der Passauer Lehrerbildung. Ziel des Projekts ist es, Fachdisziplinen und Fachdidaktiken in der Lehramtsausbildung besser aufeinander zu beziehen und die Lehramtsausbildung insgesamt stärker in den Fokus zu rücken. Gleichzeitig soll die Studierendenberatung verbessert werden.

Unsere Pläne für das zweite Halbjahr 2018

Bunte Moderationskarten an den Wänden des Didaktischen Labors (Foto: Universität Passau)

Unser Projekt kann nun bereits auf eine Laufzeit von fast zweieinhalb Jahren zurückblicken. Über unsere Aktivitäten möchten wir Sie mit dem öffentlichen Projektbericht informieren (pdf-Fassung und interaktive Version).

Mehr zu unseren Plänen für das zweite Halbjahr 2018 können Sie in der Rubrik Aktuelles lesen.

Lernen Sie SKILL kennen!

HTTPS:

Das Projekt SKILL besteht aus dem Didaktischen Labor (Raum und Team), in dem vier Lehrprojekte aus den Bereichen Germanistik, Information and Media Literacy, Kunst Musik Sport und Mathematik Innovationen (stärkere Vernetzung von Fachwissenschaften, Fachdidaktiken und Bildungswissenschaft) anstoßen. Die Fachstelle für Studierendenberatung koordiniert das Beratungsnetzwerk, an dem auch das Eignungsverfahren PArcours beteiligt ist. Die Fachstelle für Qualitätsentwicklung sichert die Nachhaltigkeit der Innovationen über das Projektende hinaus.

Flyer des Projekts herunterladen

Lehrerbildung für die Informations-, Wissens- und Mediengesellschaft

HTTPS:

Die Informations-, Wissens- und Mediengesellschaft stellt die Lehrerbildung vor Herausforderungen. Das SKILL-Teilprojekt Information and Media Literacy (IML) entwickelt den Umgang mit Informationen, Medien und Wissen zu einem zentralen Element der universitären Lehrerbildung. Ziel ist es, interdisziplinäre und überfakultäre Zusammenarbeit anzustoßen bzw. zu verstärken. Im November bietet das Teilprojekt hierzu auch eine internationale Tagung an. Lesen Sie mehr...

Das Poster zeigt eine Übersicht über die Struktur und die Veranstaltungen des Zertifikats.

Das exklusiv für Lehramtsstudierende entwickelte Zertifikatsprogamm "Information and Media Literacy" (IML) will einen kompetent-kritischen Umgang mit Informationen, Wissen über mediale und technologische Vermittlungszusammenhänge sowie die Fähigkeit zur Generierung von und Kommunikation über Wissen fördern.

Das Zertifikat umfasst 30 ECTS und besteht aus drei Grundlagenveranstaltungen (Medienpädagogik, Mediensemiotik, Informatik), einem interdisziplinärem Think Tank, einem Verbundseminar sowie einem Transfermodul (Projektarbeit und Präsentation).

Mehr lesen und mitmachen... | Flyer herunterladen | Übersicht über Veranstaltungen